Stiftungsgedanke

Was ist eigentlich ein Stifter

Ein Mäzen ist jemand, der einem anderen etwas von seinem Vermögen gibt. Tut er das für die Gemeinschaft, ist er ein Stifter. Diejenigen, die einen gewissen Wohlstand erreicht haben, sollten der Gesellschaft etwas zurückgeben. Denn eine Gesellschaft funktioniert nur, wenn sich jeder einzelne seiner Verantwortung bewusst ist und sie auch übernimmt. Dies war 1998 das Grundmotiv für das Unternehmerehepaar Heide und Heinz Dürr eine Stiftung ins Leben zu rufen. Die Projekte finanzieren sich aus Divendenerträgen der zugestifteten 1,2 Millionen Dürr AG Aktien.

Über das stifterische Engagement erfahren Sie mehr von Heinz Dürr in einem kurzen Interview.

Die Stifter bewegen vor allem Themen, die sich mit der Entwicklung des Menschen und der Gesellschaft beschäftigen. Welche Gene sind verantwortlich für Erbkrankheiten? Welche umwelt­verträglichen Antworten gibt es auf die technologischen Herausforderungen? Wie fördere ich Familien und ihre Kinder vor allem in den ersten Lebensjahren bestmöglich? Warum brauchen wir das Theater als produktiven Dialog für eine Gesellschaft?

Mit Projekten, die solche Fragen aufgreifen, will die Heinz und Heide Dürr Stiftung Impulse für eine lebenswerte und zukunftsgewandte Gesellschaft geben.

In der Stiftungs-Broschüre haben wir auf einen Blick zusammengefasst wofür sich die Heinz und Heide Dürr Stiftung engagiert. Wenn Sie sich für die Menschen hinter der Stiftung interessieren, finden Sie hier unsere Gremien, unser Team und unsere Partner, die die Vielfalt der Stiftungszwecke seit bereits zwei Jahrzehnten widerspiegeln.