Künstliche Intelligenz (KI) ist im Themenfeld der Digitalisierung, das die Heinz und Heide Dürr Stiftung in ihrem Tätigkeitsfeld Wissenschaft und Forschung zunehmend fördert, ein elementarer wie kontroverser Bestandteil einer immer aktueller werdenden Debatte. Die Entwicklungen im Bereich der KI sind so rasant, dass es scheint, als könnte die Gesellschaft mit diesem Fortschritt kaum mithalten. Aus diesem Grund hat das Aspen Institute eine Konferenz veranstaltet, die die Fragen rund um die Auswirkungen auf Wirtschaft, Politik, Sicherheit und Ethik diskutiert. Dabei bringt die  Aspen-KI-Konferenz  Vertreter verschiedener Bereiche zusammen, die von den Veränderungen bedingt durch die künstliche Intelligenz mittelbar und unmittelbar betroffen sind. Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft, Vertreter von Gewerkschaften und der Zivilgesellschaft, KI-Experten und Innovationsführer, Philosophen, Geistliche und Akademiker aus Europa und den USA kommen in diesem Rahmen zusammen, um über die Potentiale welche KI und maschinelles Lernen bereithält, aber auch die Herausforderungen die damit verbunden sind, zu diskutieren. Heinz Dürrs Fazit seines Beitrags war der Aufruf an die menschliche Intelligenz , im Fortschritt der künstlichen Intelligenz die Kontrolle zu behalten.

> Mehr